: Neun Wege, wie der Coronavirus den Finanzkapitalismus verändern könnte

Wie einschneidend das Coronavirus mittelfristig wirklich sein wird, ist offen. Jede ‚neue Normalität‘ wird die Lasten jahrzehntelanger Finanzialisierung zu tragen haben. Ein Blick auf die Welt nach Corona

: Damit in Europa wieder investiert wird, muss die EZB aktiv bleiben

Was muss im Euroraum getan werden, um Investitionen zu stärken und damit Beschäftigung, Wettbewerbsfähigkeit, Innovation und politische Legitimation wiederzugewinnen? Eine kluge Zentralbankpolitik kann viel bewirken.

: Das Comeback der Staatsbanken?

Seit dem Ausbruch der Finanzkrise und mit der Einführung des „Investitionsplans für Europa“ haben staatliche Investitionsbanken in der EU wieder Konjunktur. Was man in der anhaltenden politischen und ökonomischen Malaise von ihnen erwarten kann - und was nicht.