Hobler, Dietmar / Pfahl, Svenja / Zucco, Aline : 30 Jahre Deutsche Einheit

Gleichstellung von Frauen und Männern auf den Arbeitsmärkten in West- und Ostdeutschland?

: Deutsche Einheit auch im Job?

30 Jahre nach der Wiedervereinigung: Wie hat sich die Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt in Ost und West entwickelt? Daten belegen eine Annäherung - zeigen aber auch, dass die Geschlechterunterschiede noch immer groß sind.

: Vom Ernährerlohn zum Familieneinkommen

Vor allem in Haushalten mit Kindern sind heute meist zwei Einkommen notwendig, um einen mittleren Lebensstandard zu erreichen. Wie sehen Lohnstrukturen und Einkommenskonstellationen aus? Hohe regionale und geschlechtsspezifische Lohndifferenzen zeigen Handlungsbedarfe und Perspektiven für eine neue, stärker egalitär ausgerichtete Ernährernorm und Lohnpolitik.

: Gleichstellung: Frauen holen auf – aber noch längst nicht ein

Gleiche Lebenschancen für Frauen und Männer – eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die keiner Begründung bedarf. Wie sieht die Realität in Deutschland aus? Daten zeigen: Was selbstverständlich sein sollte, ist noch lange nicht erreicht.

: Gender Pay Gap 2006-2019

Frauen haben in den Jahren 2006 bis 2019 in Deutschland im Durchschnitt deutlich weniger pro Arbeitsstunde verdient als Männer. Der Gender Pay Gap liegt weiterhin erheblich über dem europäischen Durchschnitt.

: Quelle des überwiegenden Lebensunterhalts 2017

In Deutschland im Jahr 2017 ist eigene Erwerbsarbeit für Frauen und Männer im Erwerbsalter (18 bis unter 65 Jahre) die wichtigste Quelle des Lebensunterhalts. Dies gilt insbesondere für Erwerbstätige, die mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten. Deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern zeigen sich für nicht-erwerbstätige Personen oder nur in Teilzeit tätige Personen.

: Verdienstabstand nach Erwerbsumfang und beruflicher Position 2019

In Deutschland steigt der geschlechtsbezogene Verdienstabstand auch 2019 nicht nur mit der beruflichen Position, sondern auch mit dem Umfang der Erwerbstätigkeit deutlich an.

: Durchschnittliche Rentenhöhe von Frauen und Männern 1995 -2018

Frauen erhalten niedrigere Renten als Männer, ausgenommen hiervon sind Hinterbliebenenrenten. Die durchschnittliche Rentenzahlung bei Altersrenten lag 2018 bei Frauen mit ca. 711 Euro bei 62 Prozent der Rentenhöhe von Männern.

: Höhe des Elterngeldes nach Geburtsjahr des Kindes 2007-2015

Männer erhalten in der Regel deutlich höhere Elterngeldzahlungen als Frauen. Dies zeigt sich besonders deutlich, wenn man die Verteilung der Elterngeldzahlungen an Frauen und Männern vergleicht, die für die (im 1. Halb-) Jahr 2015 geborenen Kinder ausgezahlt wurden