zurück
Mit Logib-D zur Überwindung der geschlechtsspezifischen Entgeltlücke? Report

Die Grenzen der freiwilligen betrieblichen Selbsttests: Mit Logib-D zur Überwindung der geschlechtsspezifischen Entgeltlücke?

Der "Gender Pay Gap" ist in Deutschland im europäischen Vergleich besonders groß. Nun bietet die Bundesregierung Arbeitgebern mit Logib-D einen statistischen Lohntest an, den diese freiwillig nutzen können. Der WSI-Report analysiert, ob das Selbstevaluationsstool Logib-D dazu beitragen kann, Entgeltungleicheit in Betrieben zu erkennen und zu überwinden. Die Grenzen des Instruments, so wird gezeigt, beziehen sich sowohl auf die Aussagekraft der gefundenen Testergebnisse als auch auf den rechtlichen Rahmen in Deutschland.

Quelle

Klenner, Christina; Ziegler, Astrid: Mit Logib-D zur Überwindung der geschlechtsspezifischen Entgeltlücke?
WSI Report, Düsseldorf, 12 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen