Bildung

Bessere Qualifikation von Frauen mündet nicht in den Abbau der geschlechterspezifischen Segregation des Arbeitsmarktes: Sowohl bei den schulischen als auch bei den beruflichen Abschlüssen schneiden Frauen inzwischen etwas besser ab als Männer. Auch an Weiterbildungen nehmen Frauen nun häufiger als Männer teil. Die große Herausforderung bleibt die starke Segregation bei der Einmündung in die Ausbildungsberufe: Die duale berufliche Ausbildung weist nach wie vor eine deutliche geschlechterspezifische Segregation auf. Frauen erlernen häufiger als Männer einen Beruf im Dienstleistungsbereich und seltener im Handwerk sowie technische Berufe.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen