zurück
WSI Mitteilungen 2013 WSI-Mitteilungen

WSI-Mitteilungen 7/2013: Zerfällt die deutsche Arbeitgeberlandschaft?

Arbeitgeberverbände müssen ihre Aufgaben neu definieren und innovative Organisationsformen finden, um inhaltlicher Entleerung und struktureller Auszehrung entgegenzuwirken. Kann staatliche Politik dazu beitragen?

Arbeitgeberverbände sind ein wesentlicher Stützpfeiler für das deutsche System der Verbandstarifverträge. Ohne die Fähigkeit des Arbeitgeberlagers, Unternehmen in ihren Reihen zu organisieren, wäre die Reichweite tarifvertraglicher Regelungen vergleichsweise gering.
Ob deutsche Arbeitgeberverbände diese Organisationsleistung weiterhin erbringen können oder wollen, ist allerdings nicht unstrittig. Zwei Phänomene sind hierbei von Bedeutung: Unter dem Stichwort „Mitgliederkrise“ werden Entwicklungen diskutiert, wonach die deutschen Arbeitgeberverbände unter sinkenden (absoluten) Mitgliederzahlen leiden; zugleich wird ein zurückgehender Anteil der Beschäftigten deutscher Unternehmen von tarifvertraglichen Vereinbarungen erfasst. Ferner verändert sich im Zuge einer „inneren Erosion“ der Arbeitgeberverbände auch das Verhältnis zwischen Verband und Mitgliedern tief greifend. So führt die Einführung von sogenannten „OT“-Mitgliedschaften letztlich zu einer Entkoppelung von Mitgliedschaft und Tarifbindung.
Das aktuelle Schwerpunktheft der WSI-Mitteilungen analysiert diese Entwicklungen und fragt nach möglichen Gegentendenzen und -strategien: Welchen Einfluss hat die ökonomische Situation auf die Orientierungen im Arbeitgeberlager? Wie eng ist der Zusammenhang zwischen der Stärke der Gewerkschaften und jener der Arbeitgeberverbände? Und welchen Beitrag kann die Rechtsordnung zur Stabi-lisierung des Tarifsystems leisten?

Martin Behrens
Arbeitgeberverbände – auf dem Weg in den Dualismus?

Markus Helfen
Sozialpartnerschaft bei Arbeitgeberverbänden: „Schnee von gestern“ oder vor der Renaissance?

Manfred Walser
Stabilisierung des Verbandstarifvertrages: Widersprüchliche Impulse der Rechtsordnung?

Berndt Keller
Die Arbeitgeber des öffentlichen Sektors: Institutionelle Stabilität und sozio-ökonomischer Wandel

Bernd Brandl
Die Repräsentativität von Arbeitgeberverbänden in Europa: Eine Standortbestimmung des „deutschen Modells“

Rudolf Speth
Arbeitgeberverbände: Interessenvertretung und Lobbying

Manuel Nicklich
Tarifpolitische Positionen der deutschen Arbeitgeberverbände

Thomas Haipeter
Zwischen Tradition, Strukturwandel und Shareholder Value – Arbeitgeberverbände in der Energiewirt-schaft

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen