zurück
wsi1_teaser_breit_wsim_05_20 WSI-Mitteilungen

WSI-Mitteilungen: Solidarität – national, europäisch, global?

Was bedeutet es heute, in Corona-Zeiten, Solidarität zu üben? Was sind die Möglichkeiten, wo liegen die Grenzen? Und wo ist der angemessene Ort für solidarisches Handeln: auf nationaler, europäischer oder globaler Ebene?

Pandemie hat zur Renaissance eines Wertbegriffs geführt, der zwischenzeitlich von der Bildfläche des gesellschaftlichen Geschehens verschwunden war. Was aber bedeutet es heute, angesichts vielfältiger Umbrüche und Krisen, Solidarität zu üben? Was sind ihre Möglichkeiten, wo liegen ihre Grenzen? Und wo ist eigentlich der den sozialen, ökonomischen und ökologischen Problemen unserer Zeit angemessene Ort für solidarisches Handeln: auf nationaler, europäischer oder globaler Ebene? Das neue Schwerpunktheft der WSI-Mitteilungen geht diesen Fragen nach und argumentiert für ein Verständnis von Solidarität als politischer Praxis, die geeignet ist, gesellschaftliche Verhältnisse neu zu denken und zu verändern.

Die Ausgabe ist am 1. Oktober 2020 erschienen und kann hier bestellt werden.

Im Einzelnen enthält das Heft die folgenden Beiträge:

Stephan Lessenich, Michael Reder, Dietmar Süẞ
Zwischen sozialem Zusammenhalt und politischer Praxis: Die vielen Gesichter der Solidarität

Klaus Kock, Edelgard Kutzner
Solidarität im Arbeitsalltag

Cornelius Torp
Grenzen der Solidarität? Flüchtlingsmigration und nationaler Wohlfahrtsstaat

Daniel Maul
Globale Solidarität? Hundert Jahre International Labour Organization (ILO)

Michael Reder, Alexander Heindl
Politische Solidarität in transnationaler Perspektive

Greta Wagner
Helfen und Kritik. Das Verhältnis von Solidarität und Wohltätigkeit in der Hilfe für Geflüchtete

Sophia Dafinger, Eva Fleischmann, Karolin-Sophie Stüber
Von der Schwierigkeit, solidarisch zu sein. Ein Bericht aus der Forschung

Anuscheh Farahat, Marius Hildebrand
Demokratie für Deutschland, Austerität für Europa? Grenzen der Solidarität in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts

Kai Lindemann
Solidarität ist das humanistische Fundament der Arbeitswelt

Elena Chatzimichali
„Lasst uns die Solidarität ansteckend machen“ Die griechische Solidaritätsbewegung im Gesundheitswesen

Thomas Rudhof-Seibert
Solidarität nach dem „9/11 der Industrie

Andreas Nölke
Solidarität, Links-Kommunitarismus und die Corona-Krise

Floris Biskamp
Kommunitarismussehnsucht als ideologischer Diskurs

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen