zurück
wsi1_teaser_breit_wsim_03_20 WSI-Mitteilungen

WSI-Mitteilungen 03/2020: Ungleichheit im Dienstleistungssektor

Veränderungen im Dienstleistungssektor strahlen stets auf die gesamte Gesellschaft aus. Das Schwerpunktheft der WSI-Mitteilungen untersucht Verschiebungen des Ungleichheitsgefüges im Zuge der Tertiarisierung von Berufs- und Sozialstruktur und zeigt, wie digitale Technologien Arbeitssteuerung und -kontrolle verändern.

Drei Viertel der Beschäftigten in Deutschland arbeiten im Dienstleistungssektor. In den aktuellen öffentlichen und wissenschaftlichen Debatten über die Transformationen von Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft liegt der Schwerpunkt dennoch bis heute auf der Industrie. Ebenso spielt der Dienstleistungssektor bei den vielfältigen empirischen Vermessungen sozialer Ungleichheiten und ihrer Dynamiken häufig keine Rolle. Dabei scheint gerade das Feld tertiärer Arbeit aufgrund seiner Größe von entscheidender Bedeutung für den gesellschaftlichen Wandel zu sein. Veränderungen im Dienstleistungssektor strahlen stets auf die gesamte Gesellschaft aus. Das aktuelle Schwerpunktheft der WSI-Mitteilungen untersucht Verschiebungen des gesamtgesellschaftlichen Ungleichheitsgefüges im Zuge der Tertiarisierung von Berufs- und Sozialstruktur und zeigt anhand ausgewählter Beispiele, wie Anwendungen digitaler Technologien die Arbeitssteuerung und Arbeitskontrolle im Dienstleistungssektor verändern.

Im Einzelnen enthält das Heft u.a. folgende Beiträge:

Philipp Staab, Florian R. Hertel
Ungleichheit im Dienstleistungssektor

Florian R. Hertel
Sozialstrukturelle Veränderungen und Ungleichheit in der deutschen Klassengesellschaft

Jonas Wiedner, Johannes Giesecke, Zerrin Salikutluk
Wachsende migrationsbezogene Ungleichheit durch technologischen und sektoralen Wandel? Die Arbeitsmarktposition türkischer Migrant*innen in Westdeutschland zwischen 1976 und 2013

Florian Butollo, Robert Koepp
Die doppelte Einbettung der Logistikarbeit und die Grenzen prekärer Beschäftigung

Christine Gerber
Crowdworker*innen zwischen Autonomie und Kontrolle. Die Stabilisierung von Arbeitsteilung durch algorithmisches Management

Philipp Staab, Sascha-Christopher Geschke
Digitale Beschäftigtenratings in der tertiären Arbeitswelt

Simon Schaupp
Taylorismus oder Kybernetik? Eine kurze Ideengeschichte der algorithmischen Arbeitssteuerung

Franziska Foullong
Herausforderungen der Digitalisierung für die Mitbestimmung. Erfahrungen aus der Praxis

 

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen