zurück
Tarifrunden - Forderungen Tarifarchiv

Tarifrunde 2012: Forderungen

Bankgewerbe (ohne Genossenschaftsbanken), 245 600 AN (ver.di)

  • Entgelt: 6,0 %, Laufzeit 12 Mon. 
  • Sonstiges: verbindliche Umsetzung von Maßnahmen zum Gesundheits- und Belastungsschutz, Schutzregelungen für BeraterInnen, Verlängerung des Vorruhestands-TV, Vereinbarungen zur Ausbildung und Übernahme der Ausgebildeten.

Chemische Industrie, alle regionalen West-Bereiche, Bundesgebiet Ost, 550 000 AN (IG BCE)
Forderungsempfehlung des Hauptvorstandes der IG BCE:

  • Entgelt: 6,0 %, Laufzeit: 12 Mon.
  • Sonstiges: Weiterentwicklung des TV „Lebensarbeitszeit und Demografie“, u. a. durch zeitliche Entlastung in bestimmten Lebensphasen und Gestaltung attrak-tiver Arbeitsbedingungen insbesondere für Berufseinsteiger.Seite hoch

Deutsche Post AG, 128 000 AN (ver.di)

  • Entgelt: 7,0 % (Ausz. 75 €), Laufzeit 12 Mon.

Deutsche Telekom AG, Deutsche Telekom Servicegesellschaften, 51 200 AN (ver.di)

  • Entgelt: 6,5 %, tabellenwirksame Mindesterhöhung der unteren Vergütungen (Ausz.: 70 € mtl. in allen Ausbildungsjahren, Ausstieg aus der unterschiedlichen Bezahlung in den kaufmännischen und technischen Ausbildungsberufen), Laufzeit 12 Mon. 
  • Sonstiges: Verlängerung des Auslagerungsschutzes (ohne Deutsche Telekom AG).

 Energiewirtschaft Nordrhein-Westfalen (GWE-Bereich), 9 000 AN (IG BCE, ver.di) 

  • Entgelt: 6,0 %, Laufzeit 12 Mon.

Kfz-Gewerbe Nordrhein-Westfalen, 65 300 AN (IGM)

  • Entgelt: 6,5 %. 
  • Sonstiges: Gesprächsverpflichtung zur Regelung der Übernahme Ausgebildeter im 2. Halbjahr 2012

Thüringen, 10 200 AN (IGM)

  • Entgelt: 6,0 %.

Landwirtschaft, alle West- und Ostbereiche, ca. 150 000 Arb/Ang (IG BAU)

  • Lohn, Gehalt: 5,9 % sowie in Tarifgebieten mit niedrigem Einkommensniveau weitere Annäherung an das Durchschnittsniveau

Metall- und Elektroindustrie, 3 317 300 AN (IG Metall)

  • Entgelt: 6,5 %, Laufzeit: 12 Mon. 
  • Ausbildung: unbefristete Übernahme Ausgebildeter, Förderung der Ausbildungsfähigkeit Jugendlicher (regional unterschiedlich) 
  • Leiharbeit: Mitbestimmung der Betriebsräte bei Dauer, Einsatz und Umfang von Leiharbeit   

Seit dem 22.02.12 Verhandlungen mit den Verbänden der Zeitarbeit über eine verbesserte Bezahlung von Leiharbeitskräften auf Basis von Branchenzuschlägen und Einsatzzulagen.

Nahrung-Genuss-Gaststätten Forderungsempfehlung des NGG-Hauptvorstandes

  • Entgelt: 5 - 6 %, Laufzeit 12 Mon.
  • Übernahme der Auszubildenden nach Abschluss der Ausbildung
  • Tarifliche Mindestentgelte von 8,50 € in allen Branchen

Öffentlicher Dienst Bund und Gemeinden, Bundesgebiet West und Ost, 1 232 100 AN (ver.di)

  •  Entgelt: 6,5 %, mind. 200 € (Versorgungsbetriebe (TV-V): 7,9 %), 100 € für Ausz. 
  • Sonstiges: unbefristete Übernahme der Ausgebildeten

Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitende Industrie, 65.100 Arb./Ang. (ver.di)

Lohn u. Gehalt: 6,5 %, ab 01.09.12

Textil- und Bekleidungsindustrie, West, 81.500 Arb./Ang. (IGM)

  • Lohn u. Gehalt: 5 %, ab 01.11.12, Laufzeit: 12 Mon. 

Volkswagen AG 95 000 AN (IG Metall)

  • Entgelt: 6,5 %, Laufzeit: 12 Mon.
  • Entgeltrahmen: Gespräche über die Ausgestaltung der Entgeltstufen 13 und 14 im Rahmen der Facharbeiterentgeltregelungen
  • Sonderzahlung, Sonstiges: weitere jährliche Einmalzahlung von 330 € im Mai eines Kalenderjahres für Auszubildende und Studierende im Praxisverbund; 150 € einmaliger Lernmittelzuschuss zum Ausbildungsbeginn für Studierende im Praxisverbund.

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen