zurück
WSI Mitteilungen 2013 WSI-Mitteilungen

WSI-Mitteilungen 5/2013: Altern in der Arbeitsgesellschaft

Immer mehr Menschen wollen oder müssen im Alter erwerbstätig sein. In der Ruhestandsphase schreiben sich soziale Ungleichheiten aus dem „Leben vor der Rente“ fort – wie können Politik und Tarifpartner dieser Pluralität der Lebenslagen gerecht werden?

Alter(n) und Erwerbsarbeit: Die Verbindungen dieser beiden Themenstränge sind vielfältig: einerseits, weil im deutschen Sozialsystem die Erwerbsarbeit eine entscheidende Stellschraube für den Erwerb von Ansprüchen gegenüber der Rentenversicherung ist; andererseits, weil sich der Eintritt in den „Ruhestand“ bereits verschoben hat – und sich ggf. noch weiter verschiebt. Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sollen länger in der Erwerbsarbeit verbleiben. Für immer mehr ältere Menschen ist aber auch mit dem Renteneintritt das Ende der Arbeit noch nicht erreicht – sei es, weil sie nunmehr selbstbestimmt arbeiten wollen und können oder weil sie weiterhin auf Erwerbsarbeit angewiesen sind, um ihre Alterseinkünfte aufzubessern.
Das neue Schwerpunktheft der WSI-Mitteilungen „Altern in der Arbeitsgesellschaft“ behandelt noch ungelöste Probleme des Alterns im und nach dem Erwerbsleben: Wie können angemessene Arbeitsbedingungen für ältere Arbeitnehmer umgesetzt und wie kann Altersdiskriminierung vermieden werden? Welche sozialen Entwicklungen zeigen sich im Rentensystem, nicht zuletzt bedingt durch die Reformen der letzten Jahrzehnte? Die Beiträge leuchten auf unterschiedlichen Ebenen den Handlungsbedarf aus – und sie zeigen Handlungsmöglichkeiten auf: um der zunehmenden sozialen und materiellen Ungleichheit im Alter wirkungsvoll begegnen und die Wiederkehr der Altersarmut vermeiden zu können.

Silke van Dyk, Stephan Lessenich, Tina Denninger, Anna Richter
Gibt es ein Leben nach der Arbeit? Zur diskursiven Konstruktion und sozialen Akzeptanz des "aktiven Alters"

Klaus-Peter Buss, Martin Kuhlmann
Akteure und Akteurskonstellationen alter(n)sgerechter Arbeitspolitik

Markus M. Grabka
Aktives Altern – Erwerbstätigkeit und bürgerschaftliches Engagement im Rentenalter

Dina Frommert, Thorsten Heien, Brigitte L. Loose
Auswirkungen von Kindererziehung auf Erwerbsbiografien und Alterseinkommen von Frauen

Florian Blank, Karin Schulze Buschoff
Arbeiten, Leistungsgerechtigkeit und Alterssicherung im deutschen Wohlfahrtsstaat

Eric Seils
Armut im Alter – aktuelle Daten und Entwicklungen

Nadine Zeibig
Altersdiskriminierung in der Arbeitswelt – Gerichtliche Entscheidungen im Überblick

Evelyn Räder
Alt werden in Arbeit – wie kann das gelingen?

Judith Kerschbaumer
Alterssicherungspolitik erfordert gute Renten und echte Reformen

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen