zurück
WSI-Mitteilungen

van Dyk, Silke / Lessenich, Stephan / Denninger, Tina / Richter, Anna : Gibt es ein Leben nach der Arbeit? Zur diskursiven Konstruktion und sozialen Akzeptanz des „aktiven Alters“

Ausgabe 05/2013

WSI-Mitteilungen 5/2013, Seiten 321-228

Zusammenfassung

Der Beitrag kontrastiert politisch-mediale Altersdiskurse der vergangenen drei Jahrzehnte mit den in qualitativen Interviews dokumentierten Ruhestandserzählungen „junger Alter“. Während das öffentliche Bild des Alters sich in Richtung auf die Betonung der produktiven Potenziale älterer Menschen verschiebt, zeigen deren Alltagserzählungen eine relative Distanz gegenüber gesellschaftlichen Produktivitätserwartungen. Auf der Grundlage empirischer Untersuchungen skizziert der Beitrag den Wandel politischer Altersdispositive wie auch die Vielfalt unterschiedlicher Sozialfiguren des „jungen Alters“. Er macht deutlich, dass die politische Programmatik einer auf der Aktivität des Alters beruhenden Anerkennung der Alten bei diesen selbst zumindest einstweilen nicht verfängt.

Abstract

This paper relates the changing discourse on ‘old age’ in politics and the media of the past three decades to the everyday narratives of retired (‘young old’) people as documented in qualitative interviews with retirees. While the public image of old age is increasingly centered on highlighting the productive potential of the elderly, the ‘young old’ themselves show a certain reservation with regard to perceived societal expectations of being productive after having left employment. Based on the findings of an empirical study, the paper sketches the historical dynamics of public discourse on ‘active ageing’ as well as the diversity of the ‘young old’ in terms of ageing actively. It shows that the political objectives of recognizing old age in terms (and on the condition) of its productivity is not being adopted and accepted, as least so far, by elderly people themselves.

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen