zurück
WSI-Mitteilungen

Krone, Sirikit / Mill, Ulrich : Das ausbildungsintegrierende duale Studium

Ausgabe 01/2014

WSI-Mitteilungen 1/2014, Seiten 52-59

Zusammenfassung

Bei den für die Erstausbildung angebotenen dualen Studiengängen eröffnet das ausbildungsintegrierende duale Studium jungen Menschen die Möglichkeit, parallel einen akademischen und einen beruflichen Abschluss zu erlangen. Dieses Bildungsangebot entspricht dem veränderten Bildungsverhalten studienberechtigter Jugendlicher ebenso wie dem Ziel vieler Unternehmen, qualifizierte Schulabgänger frühzeitig an sich zu binden, um sie passgenau auf ihre Bedarfe hin auszubilden. Ob die Absolventen dieses Bildungsangebots die Träger rein beruflicher oder rein akademischer Bildungstitel verdrängen, lässt sich auf der Grundlage eigener empirische Forschungsarbeiten bislang nicht eindeutig beantworten. Unsere Untersuchung spricht dafür, dass im Einsatzfeld der Ingenieure und Fertigungsberufe differenzierte Karrierepfade zur Komplementarität statt Substitution führen, während im Einsatzfeld der Betriebswirte und Kaufleute, besonders bei den Banken, gemeinsame Karrierepfade Konkurrenz provozieren und auf Substitution hinauslaufen. Die Berufsausbildung in dieser hybriden Ausbildungsform, so kann im Beitrag gezeigt werden, hat einen geringeren Stellenwert als die akademische Ausbildung. Es geht bei diesen Studiengängen um die berufspraktische Fundierung der Ingenieur- und Betriebswirtsarbeit, nicht um die wissenschaftliche Fundierung der Facharbeit.

Abstract

The dual system of in-company training with integrated vocational education offers young people the opportunity to gain initial training and an academic qualification at the same time. This educational opportunity corresponds with the changed educational behavioral pattern of high-school graduates as well as with the aim of many enterprises to commit qualified school-leavers to their company at an early stage, in order to offer them tailor-made training and education to fit the concern’s needs. The question of whether the graduates of these dual courses of study are replacing the graduates of purely vocational or academic courses cannot be definitely answered on the basis of our empirical research. Our research does indicate that in the operational area of engineering and production, distinct career paths lead to complementary deployment instead of substitution. However, in the operational area of business, especially in banking, common career paths provoke competition resulting in substitution administration. The paper demonstrates how vocational education is of lower significance compared to academic education in this hybrid form of education. The focus of these courses of study is on the practical foundation of the work of engineering and business administration, not on the scientific foundation of skilled work.

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen