zurück
WSI-Mitteilungen

Sperling, Hans Joachim / Kuhlmann, Martin : Der Niedersachsen-Weg - Tarifregelungen, Einführungsprozesse und Wirkungen des ERA

Ausgabe 03/2009

Das mit den Entgeltrahmentarifverträgen (ERA) in der Metall- und Elektroindustrie bundesweit gestartete Reformprojekt einer Neubewertung von Arbeit und Leistung weist in den Regelungen, Einführungsprozessen und Wirkungen regionale Differenzierungen auf. Am Beispiel des Tarifgebiets Niedersachsen werden Typen der ERA-Umsetzung unterschieden und materielle sowie qualitative Wirkungen von ERA untersucht. In vergleichender Perspektive (in erster Linie gegenüber Baden-Württemberg) erweisen sich Unterschiede im Bereich der materiellen Wirkungen als eher gering, während die Einführungsprozesse erheblich differieren. ERA in Niedersachsen zeichnet sich überwiegend durch eine konfliktdämpfende und an den tarifvertraglichen Regelungen orientierte Umsetzungsstrategie aus. Es finden sich jedoch auch Beispiele für erhebliche betriebliche Konflikte. Und jenseits der betrieblichen Ebene zeigt sich: Der Niedersachsen-Weg der ERA-Umsetzung trägt zu einer Stabilisierung der Gestaltungskraft des Flächentarifvertrages bei.

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen