zurück
WSI-Mitteilungen

Kumpmann, Ingmar : Mehr Effizienz durch mehr Wettbewerb in der sozialen Krankenversicherung?

Ausgabe 04/2012

in: WSI-Mitteilungen 4/2012, Seiten 262-271

Zusammenfassung

In gesundheitspolitischen Debatten wird vielfach mehr Wettbewerb zwischen Krankenversi-cherungen als Mittel zur Steigerung der Effizienz des Gesundheitswesens empfohlen. In diesem Beitrag werden die Folgen eines idealtypischen Wettbewerbs zwischen Krankenversicherungen für Kosten und Qualität der medizinischen Versorgung diskutiert. Es wird argumentiert, dass die Kosten im Wettbewerb keineswegs sinken, sondern steigen, weil konkurrierende Kostenträger die starke Position der Leistungserbringer am Markt schlechter ausgleichen können als der Staat oder ein Versicherungskartell. Der Wettbewerb kann ferner dazu führen, dass sich der Markt segmentiert: einerseits in Versicherungen, die bei niedrigen Beiträgen nur Zugang zu unbeliebten Ärzten bieten, und andererseits Versicherungen, die gegen höhere Beiträge die freie Arztwahl garantieren. Die mit stärkerem Versicherungswettbewerb verbundene Einschränkung der freien Arztwahl beeinträchtigt den Ärztewettbewerb um Patienten.

Abstract

Ingmar Kumpmann
Greater efficiency through more competition in the health care sector?

More competition among health insurers is often recommended as a means towards enhancing efficiency in the health care sector. In this paper the effects of competition among health insurers on costs and quality of medical services are discussed. It is argued that if insurers competed with each other, costs would not decrease – on the contrary, they would increase since competing organisations are less capable of counterbalancing the strong market position of health care providers than the state or a cartel of health insurers. In addition, competition may lead to a segmentation of the market: on the one hand insurers with low premiums who only offer access to rather unpopular physicians. On the other hand insurers who guarantee free choice of medical practitioners but have higher premiums. A restriction of the free choice of medical practitioners weakens competition among physicians for patients.

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen