zurück
WSI-Mitteilungen

Bispinck, Reinhard / WSI-Tarifarchiv : Tarifpolitischer Halbjahresbericht: eine Zwischenbilanz der Lohn- und Gehaltsrunde 2012

Ausgabe 06/2012

WSI-Mitteilungen 6/2012, Seiten 435-446

Zusammenfassung

In der Tarifrunde 2012 wurden in den meisten Branchen Tarifsteigerungen von 3 bis 4 Prozent und mehr vereinbart. Im Durchschnitt fiel die Gesamtlaufzeit der Abschlüsse mit rund 17 Monaten deutlich geringer aus als im Vorjahr mit rund 23 Monaten. Insgesamt errechnet sich für das Jahr 2012 für 15,3 Mio. Beschäftigte eine durchschnittliche nominale Tarifsteigerung von 2,7 Prozent gegenüber 2,0 % im Vorjahr. Das bedeutet eine spürbare reale Steigerung der Tarifentgelte in diesem Jahr. In einzelnen Branchen wurden auch tarifliche Regelungen zur Leiharbeit und zur Übernahme der Auszubildenden erzielt.

Abstract

General pay increases agreed in the first six months of the 2012 collective bargaining round range from 3% to more than 4%. The average duration of the new pay agreements is 17 months. This is well below the average duration of 23 months of the agreements concluded in 2011. Calculated on an annual basis, the average increase of wages based on collective agreements for 2012 will be around 2.7%, which is above the average increase of 2% in 2011. This will lead to noticeable real wage increases. In a number of industries the bargaining parties also agreed on provisions concerning temporary agency workers and job offers for apprentices upon completion of training. 

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen