zurück
wsi1_teaser_breit_wsim_06_20 WSI-Mitteilungen

Vogel, Berthold : Covid-19 als Weckruf? Plädoyer für eine neue Politik öffentlicher Güter

Ausgabe 06/2020

Seiten 468-471

DOI: 10.5771/0342-300X-2020-6-468

Zusammenfassung

Die Pandemie zeigt: Die Zukunft demokratischer Gemeinwesen hängt von der Investitionsbereitschaft in öffentliche Güter ab. Der Beitrag plädiert für Strategien, die den öffentlichen Sektor und die dort Tätigen stärken. Diese Investitionen müssen von den lokalen Verhältnissen her denken und von der Notwendigkeit neuer regionaler Infrastrukturen des Zusammenhalts. Wer auf diese öffentlichen Güter setzt, der vertraut zunächst auf die Solidität unserer Institutionen – mehr als auf eine vorgängige Solidarität aller Bürgerinnen und Bürger. Beides ist nicht voneinander zu trennen, wie die anhaltende und stetige Diskussion um das Verhältnis von Staat und Zivilgesellschaft verdeutlicht. Aber eine Politik der öffentlichen Güter setzt darauf, dass die Tragfähigkeit der Institutionen politisch gestaltbar und demokratisch wie rechtsstaatlich zu gewährleisten ist – jedenfalls besser als die Organisation von Moralgemeinschaften oder die Hoffnung, dass uns die Krise zu besseren Menschen macht. Covid-19 als Weckruf? Das ist kein Appell an höhere Einsichten, sondern der praktische Aufruf, bestehende und weiter auszubauende Ressourcen unserer Gesellschaft zu nutzen und zu stärken.

Abstract

Covid-19 has shown that the future of democratic society depends on our willingness and ability to invest in public goods. The article makes a plea for strategies that will strengthen the public sector and those employed there. Investments must take into account the local situation and the necessity for new regional infrastructure and community cohesion. Those who back these public resources must put more trust in the soundness of our institutions rather than the solidarity of its citizens, although the two aspects cannot be separated, as is illustrated by the ongoing discussions about the relationship between the State and civil society. However, a new policy on public goods must build on the sustainability of the institutions and ensure that they are constitutionally and democratically sound – instead of relying on the organisation of moral communities and the goodwill of the citizens in the hope that the crisis will bring forth better individuals. Covid-19 as a wake-up call? That is not an appeal to higher levels of insight, but rather a practical call to strengthen and utilise already existing resources in our society.

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen