zurück

: Methodik und Datenzugang

Wer wird befragt?
Erwerbspersonen in der Bundesrepublik-Deutschland.

Wie wird befragt?
Es handelt sich um computergestützte Web-Interviews (CAWI).

Wie viele Personen werden befragt?
In der ersten Welle wurden 7.677 Personen befragt. Diese Personen wurden für die weiteren Befragungswellen erneut kontaktiert, an denen jeweils zwischen 6.000 und 6.500 Personen teilnahmen.

Wie wird die Stichprobe rekrutiert?
Die Ausgangsstichprobe basiert auf einer Quotenstichprobe im Rahmen eines sogenannten Online-Access-Panels. Dabei wurde die strukturelle Zusammensetzung der Befragten anhand von festgelegten Quoten nach den Merkmalen Alter, Geschlecht, Bundesland und Bildung abgebildet und nachträglich gewichtet. Die Quotenvorgaben basieren auf Sollzahlen aus der amtlichen Statistik, sodass die Stichprobe die Erwerbsbevölkerung entsprechend dieser Merkmale adäquat abbildet. Gleichwohl handelt es sich bei dem Access-Panel nicht im strengen Wortsinn um eine Zufallsstichprobe, welche weiterhin als „Goldstandard“ für die Erhebung repräsentativer Stichproben gilt. Zur Auswahlgesamtheit gehören nur diejenigen Befragten, die eine Payback-Karte besitzen und damit Mitglieder des im Einzelhandel verbreiteten Payback-Kunden-Programms sind. Mittlerweile ist jedoch in mehr als jedem zweiten deutschen Haushalt eine Payback-Karte vorhanden, sodass die Auswahlgesamtheit ebenso groß wie divers ist. Aus der Grundgesamtheit der Payback-Bestandskundendaten wurden die Befragten aktiv schriftlich-postalisch rekrutiert – eine Offline-Rekrutierung also, um der Gefahr der Selbstselektion bei Online-Stichproben entgegenzutreten. Das hier gewählte Rekrutierungsverfahren hat den Vorteil, dass bestimmte Bevölkerungsgruppen aufgrund der Quotierung anteilsmäßig besser abgebildet und erreicht werden können als dies über Telefonumfragen möglich ist.

Sind die Daten für die Öffentlichkeit zugänglich?
Die Daten der HBS-Erwerbspersonenbefragung werden derzeit nicht für die wissenschaftliche Öffentlichkeit angeboten. Ein Konzept zur Bereitstellung der Daten wird aktuell erarbeitet.

Wer wird befragt?
Erwerbspersonen in der Bundesrepublik-Deutschland.

Wie wird befragt?
Es handelt sich um computergestützte Web-Interviews (CAWI).

Wie viele Personen werden befragt?
In der ersten Welle wurden 7.677 Personen befragt. Diese Personen wurden für die weiteren Befragungswellen erneut kontaktiert, an denen jeweils zwischen 6.000 und 6.500 Personen teilnahmen.

Wie wird die Stichprobe rekrutiert?
Die Ausgangsstichprobe basiert auf einer Quotenstichprobe im Rahmen eines sogenannten Online-Access-Panels. Dabei wurde die strukturelle Zusammensetzung der Befragten anhand von festgelegten Quoten nach den Merkmalen Alter, Geschlecht, Bundesland und Bildung abgebildet und nachträglich gewichtet. Die Quotenvorgaben basieren auf Sollzahlen aus der amtlichen Statistik, sodass die Stichprobe die Erwerbsbevölkerung entsprechend dieser Merkmale adäquat abbildet. Gleichwohl handelt es sich bei dem Access-Panel nicht im strengen Wortsinn um eine Zufallsstichprobe, welche weiterhin als „Goldstandard“ für die Erhebung repräsentativer Stichproben gilt. Zur Auswahlgesamtheit gehören nur diejenigen Befragten, die eine Payback-Karte besitzen und damit Mitglieder des im Einzelhandel verbreiteten Payback-Kunden-Programms sind. Mittlerweile ist jedoch in mehr als jedem zweiten deutschen Haushalt eine Payback-Karte vorhanden, sodass die Auswahlgesamtheit ebenso groß wie divers ist. Aus der Grundgesamtheit der Payback-Bestandskundendaten wurden die Befragten aktiv schriftlich-postalisch rekrutiert – eine Offline-Rekrutierung also, um der Gefahr der Selbstselektion bei Online-Stichproben entgegenzutreten. Das hier gewählte Rekrutierungsverfahren hat den Vorteil, dass bestimmte Bevölkerungsgruppen aufgrund der Quotierung anteilsmäßig besser abgebildet und erreicht werden können als dies über Telefonumfragen möglich ist.

Sind die Daten für die Öffentlichkeit zugänglich?
Die Daten der HBS-Erwerbspersonenbefragung werden derzeit nicht für die wissenschaftliche Öffentlichkeit angeboten. Ein Konzept zur Bereitstellung der Daten wird aktuell erarbeitet.

Allgemeine Informationen
Aktuelle Veröffentlichungen
 

Zurück zum WSI-Datenzentrum

Kontakt

Ansprechpartner für alle Fragen zur Erwerbspersonenbefragung ist Dr. Helge Emmler.

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen